Dienstag, 25. Juni 2019
Notruf: 112

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Gehrden

 

Zur Jahresdienstbesprechung haben sich jetzt die Einsatzkräfte der Löschgruppe Gehrden im Feuerwehrgerätehaus getroffen. Löschgruppenführer Ruben Terbach freute sich, neben den erschienen aktiven Kameraden auch Mitglieder der Ehrenabteilung und weitere Ehrengäste begrüßen zu dürfen.
Nach der Begrüßung und dem Gedenken der verstorbenen Kameraden wurde den Anwesenden ein recht eindrucksvolles Bild von den vielseitigen Aktivitäten der Löschgruppe im Jahresbericht durch Schriftführer Holger Kisters dargestellt.

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr der Stadt Brakel Karl Breker nahm die anschließenden Ehrungen und Beförderungen vor.

Folgende Kameraden wurden mit einem Leistungsabzeichen ausgezeichnet:

Bronze:
Sebastien Berry, Bastian Meyer, Lukas Reineke, Julian Rogge, Jan Schröder

Gold auf blauen Grund:
Martin Uhe

Gold auf grünem Grund:
Holger Kisters

Gold 25:
Martin Wolff

Gold 30:
Reinhard Uhe

Teilnahmebescheinigungen für bestanden Lehrgänge und Seminare gab es für:

Truppmannlehrgang Modul 1-3:
Sebastien Berry, Bastian Meyer, Lukas Reineke, Julian Rogge, Jan Schröder, Christian Pape

Truppmannlehrgang Modul 4:
Sebastien Berry, Bastian Meyer, Julian Rogge, Jan Schröder, Christian Pape

Este Hilfe Lehrgang:
Sebastien Berry, Bastian Meyer, Lukas Reineke, Christian Pape

Maschinisten-Lehrgang:
Ruben Terbach

F3-Vorbereitungsseminar:
Ruben Terbach

Lehrgang Sprechfunk:
Christian Pape

Löschgruppenführer Ruben Terbach besuchte ein Seminar in Dortmund beim Zentrum für Brand- und Explosionsschutz zum Thema „Maßnahmen bei unkontrollierter Gasausströmung und Beherrschung von Gasbränden“.

Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann:
Sebastien Berry, Bastian Meyer, Julian Rogge, Jan Schröder, Christian Pape

Zum Oberfeuerwehrmann:
Vitali Heide

Ehrungen:

Für 50 jährige Mitgliedschaft wurden Oberfeuerwehrmann Berthold Mikus und Unterbrandmeister August Weitzenbürger ausgezeichnet.

Stadtbrandinspektor Karl Breker bedankte sich im Namen der Wehrführung und der Stadt Brakel für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. In einer kurzen Ansprache ließ er das letzte Jahr noch einmal Revue passieren und gab der Versammlung einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Drucken E-Mail