Donnerstag, 20. Juni 2019
Notruf: 112

Hilfe für den Feuerteich - Gefahr des "Umkippens" gar nicht erst entstehen lassen

Endlich Sommer, endlich Urlaubsfeeling. Bei ganztägigem Sonnenschein und Temperaturen über 30°C zieht es viele Leute in die Bäder und an die Seen der Region. Auch einige Kameraden des Löschzuges Brakel hat es am Dienstag Abend an den Brakeler Feuerteich gezogen. Ziel der Feuerwehr war jedoch nicht die Abkühlung im frischen Nass (Baden im Feuerteich ist verboten!), sondern ein wichtiger Einsatz zur Vermeidung von Umweltschäden im Feuerteich.

Der Feuerteich hat nur eine geringe Wassertiefe und seit einigen Jahren keine natürliche Speisung durch den Meierbach. Frischwasser wird nur im eingeschränkten Maße durch eine Grundwasserpumpe und bei Regen in den Teich geleitet. Bei viel Sonne und hohen Temperaturen besteht Gefahr, dass ein Gewässer "umkippen" kann. Fällt die Sauerstoffkonzentration in einem Gewässer drastisch ab, folgt eine Vermehrung von Algen und Bakterien und ein gleichzeitiges Fischsterben. Um so ein "Umkippen" zu vermeiden, ist der Feuerteich zusätzlich mit einer Springbrunnenpumpe ausgestattet. Die Zirkulation des Wassers über den gefächerten Springbrunnen (es wird auf einer recht großen Oberfläche Wasser in den Teich gespritzt), reicht normalerweise für einen ausreichenden Sauerstoffeintrag ins Gewässer.

In der letzten Woche haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs festgestellt, dass die Springbrunnenpumpe defekt ist und beim Hersteller repariert werden muss. Auf Grund der aktuellen Wetterlage wollen die Mitarbeiter von Bauhof und Wasserwerk kein unnötiges Risiko eingehen und haben die Feuerwehr um Hilfe gebeten.

Mit dem neuen HLF 20-2 und dem LF 16-TS wurde Wasser aus dem Feuerteich herausgepumpt und mit mehreren Strahlrohren wieder in den Teich gespritzt. Parallel wurde dem Teich Frischwasser zugeführt. Was für Außenstehende wie ein "Test der Pumpen" oder "Wasserspiele" aussieht, hat, wie oben beschrieben, einen ernsten Hintergrund. Die Maßnahmen zum Verhindern eines Fischsterbens werden bei anhaltender Witterung nochmals wiederholt.

Noch eine Anmerkung: Sollten Sie einmal Fragen haben, was oder wieso die Feuerwehr gerade etwas macht, gehen Sie auf die Feuerwehrkameraden zu und stellen Sie Fragen. Alle unsere Tätigkeiten haben wichtige und sinnvolle Hintergründe und werden nicht nur so zum Spaß gemacht. Dennoch sind wir für Sie und Ihre Sicherheit mit Spaß bei der Sache.

  • 160719_Feuerteich_01_klein
  • 160719_Feuerteich_02_klein
  • 160719_Feuerteich_03_klein
  • 160719_Feuerteich_04_klein
  • 160719_Feuerteich_04_titel
  • 160719_Feuerteich_06_klein

Drucken E-Mail