Dienstag, 23. April 2019
Notruf: 112

Bökendorf - Technische Hilfe nach VU, Teil I

Nach der letzten Übung zum Thema technische Hilfe (TH) bei einem Verkehrsunfall (VU) hat die Löschgruppe Bökendorf das Schulungsthema erneut als praktische Übung aufgegriffen. Der Schwerpunkt bei der vergangenen Übung Ende November lag in dem Zusammenspiel zwischen den Löschgruppen Bellersen und Bökendorf im Einsatzfall.  

Die Übung am Montag den 06.06.2016 war auf die Handhabung des hydraulischen Rettungsgerätes und die praktische Anwendung an einem PKW ausgerichtet. Da die Löschgruppe Bökendorf nicht über ein hydraulisches Rettungsgerät verfügt, wurden sie von Kameraden der benachbarten Löschgruppe aus Bellersen unterstützt. Um im Einsatzfall alle notwenigen Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände schnell bereitstellen zu können, erfolgte eine ausführliche Einweisung der Feuerwehrmänner aus Bökendorf durch die Bellerser Kameraden. Da tagsüber bei einer technischen Hilfeleistung beide Löschgruppen zusammen alarmiert werden, ist es unverzichtbar, dass auch die Feuerwehrmänner aus Bökendorf die Handhabung des hydraulischen Rettungsgerätes beherrschen. Dies ist die Voraussetzung für eine optimale Zusammenarbeit der beiden Löschgruppen. Nach der Einweisung erfolgte die Übung zum strukturierten Vorgehen bei der Personenrettung. Verschiedene Szenarien wurden durchlaufen. Unter anderem erfolgte die Abarbeitung eines auf der Seite liegenden PKW´s als mögliche Variante eines Unfallgeschehens. Bei dieser Situation konnten die in den beiden Einsatzfahrzeugen paarweise vorhandenen Stabilisierungssysteme eingesetzt werden. Diese ermöglichen eine schnelle und effektive Fixierung des Fahrzeugs. Unterstützt wurden die Wehrleute auch diesmal von zwei Kameraden des Löschzug Brakel. Mit ihren Erfahrungen konnten sie erneut wertvolle Tipps und Anregungen geben, um die Arbeitsabläufe weiter zu optimieren. Ein herzlicher Dank galt auch dem Autohaus Totz in Brakel, welches sich erneut als zuverlässiger Partner der Löschgruppe Bökendorf erwies und zwei PKWs für die Übung in Bökendorf zur Verfügung stellte.

Der zweite Teil der Übung TH VU erfolgt beim nächsten Dienstabend in 2 Wochen. Der Schwerpunkt dieser Übung liegt dann auf die patientenorientierte Rettung.

Text & Fotos Markus Grewe

  • Boekendorf_vu1 (1)
  • Boekendorf_vu1 (2)
  • Boekendorf_vu1 (3)
  • Boekendorf_vu1 (4)
  • Boekendorf_vu1 (5)
  • Boekendorf_vu1 (6)

Drucken E-Mail